Landesmeisterschaften Latein 2015

Ralf und Antonia Flechsig
Stolz auf den 4. Platz - Ralf und Antonia Flechsig

Am Samstag, 19. und Sonntag, 20. September, war es endlich soweit. Die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe Latein für die D bis A-Klasse fand in der Gäublickhalle in Gebersheim statt.  Das ganze Cannstatter Team hatte den Sommer über auf dieses Ereignis hin trainiert.  

Den Anfang machte am Samstag um 13 Uhr die B-Klasse. Pierre Bernoon und Anastasia Shcherbakova sowie Andreas Zieker und Lena Wurst vertraten den Casino Club in diesem Turnier. Beide hatten im Vorfeld gute Turnierergebnisse erzielt und dementsprechend hohe Erwartungen an diese Meisterschaft. 32 Paare gingen an den Start. Beide Paare zeigten eine gute Vorrunde und wurden von dem Wertungsgericht eindeutig in die zweite Runde gewertet. Dass man bei Meisterschaften nicht nur Können sondern auch das Quäntchen Glück und eine gute Tagesform braucht mussten die beiden in der zweiten Runde erfahren. Wieder zeigten sie eine gute Leistung, aber das Turnier mussten sie auf dem 19. (Bernoon/Shcherbakova) und 20. Platz (Zieker/Wurst) beenden.

Direkt im Anschluss begann das Turnier der Hauptgruppe A-Latein. Gleich fünf Paare der 32 startenden Paare stellte der Casino Club Cannstatt. Stefan und Sandra Eisemann sowie Stephan Bögner und Daniela Weimar, beide noch recht neu in dieser Klasse, zeigten sich deutlich verbessert und konnten einige Wertungen für sich verbuchen. Ohne Probleme in die zweite Runde gelangten Florian Braun und Elizaveta Ostrovskaya sowie Andrei Mik mit Franziska Doll.  Auch in der zweiten Runde ließen sie nicht nach und konnten so das Turnier auf dem 17. (Mik/Doll) und 21.-22. (Braun/Ostrovskaya) Platz beenden. Ähnlich wie die Paare in der B-Klasse mussten Thilo Nast und Svenja Riepen trotz guter Leistung das frühe aus in der zweiten Runde verdauen. Mit drei Wertungen zu wenig mussten sie sich mit dem 15. Platz begnügen.

Nachdem der Samstag mit sehr gemischten Resultaten abgelaufen war hoffte das Team am Sonntag endlich den erwarteten Erfolg einzufahren. Ralf und Antonia Flechsig machten in der D-Klasse den Anfang. 32 Paare waren angereist. Von Beginn an, und lautstark vom Flächenrand unterstützt, zeigten die beiden sehr klares und rhythmisches Tanzen. Von der ersten Runde an überzeugten sie das Wertungsgericht und schafften was alle von Ihnen erwarteten – nach drei getanzten Runden den Sprung ins Finale. Jetzt wurde es spannend. Würde den Cannstattern auch der Sprung aufs Podium gelingen? Flechsigs holten noch einmal alles aus sich heraus und das Wertungsgericht machte es spannend. Der Sieger stand fest, doch auf den Plätzen dahinter konnten sich die Richter nicht einigen. Von 21 Noten entschied eine einzige darüber wer 3. oder 4. wurde. Leider zogen Ralf und Antonia den kürzeren, konnten aber trotzdem mächtig stolz auf ihr Ergebnis und den damit verbundenen Aufstieg in die nächst höhere Klasse sein.

Den Abschluss des LM-Wochenendes machte die Hauptgruppe C-Latein. Drei Paare aus dem Team Cannstatt nahmen daran teil. Der perfekte Tag für Ralf und Antonia setzte sich gleich in der für sie neuen Startklasse fort. Von ihrem vorangegangenen Erfolg getragen gelang den beiden fast der Sprung in die zweite Runde des mit 26. Paaren besetzten C-Turniers. Als 19. fehlte Ralf und Antonia nur eine Wertung für die Zwischenrunde. Ebenfalls neu in der C-Klasse Adrian Kraus mit Anke Ebertz. Auch sie konnten sich über ein gutes Abschneiden freuen. Der 21. Platz und nur drei fehlende Wertungen für die nächste Runde sprang für die beiden heraus. Dagegen nahmen Jens Roth und Kristina Kranz nach sehr guten Ergebnissen in den Turnieren der Saison klar das Finale des Turniers ins Visier. In der ersten Runde zeigten sie noch sehr nervöses Tanzen. Doch beide hatten keine Probleme sich in das 12-paarige Halbfinale des Turnieres zu kämpfen. Würde sich nun ihr Traum vom Finale erfüllen? Der 7. Platz und somit Anschlusspaar an das 6-paarige Finale.

Wie jedes Jahr lieferte die LM was sie verspricht - Enttäuschungen, nicht nachvollziehbare Ergebnisse und absolute Höhenflüge. Doch der Casino Club Cannstatt kann sehr zufrieden auf die Ergebnisse seiner Paare schauen. Kein Paar stürzte komplett ab oder zeigte eine enttäuschende Leistung und mit Ralf und Antonia sowie Jens und Kristina gibt es auch etwas zu feiern.


Saalbelegung Tanzsportzentrum

  • 29 Mär - 31 Mär
  • 31 Mär - 03 Apr
  • 03 Apr - 07 Apr
  • 07 Apr - 07 Apr

Der Weg zu uns

Veranstaltungen des CCC