Gekämpft in Helsinki

Der erste Grand Slam - im Lateintanzen - des Jahres wurde am vergangenen Sonntag, 6. März, in Helsinki ausgetragen. Erstmalig angereist war auch ein Vertreter aus Cannstatt. Thilo Nast und Svenja Riepen stellten sich der Herausforderung im hohen Norden.

Am Freitagabend vor dem Grand Slam-Turnier fand ein Rising-Star-Turnier (ohne die Top-50-Paare der Weltrangliste) im Exhibition und Convention Center  von Helsinki statt. 31 Paare waren dazu angereist. Leider fanden Nast/Riepen nicht ihre Bestform in dem um 21 Uhr gestarteten Turnier. Mit dem 28. Platz mussten sich die beiden daher erst einmal zufrieden geben.

Am Sonntag versammelte sich dann nahezu die gesamte Weltelite in Helsinki. 92 Paare aus der ganzen Welt kamen um den ersten Grand Slam-Sieger 2016 zu küren. In diesem schweren Feld fand unser Cannstatter Paar endlich zu ihrer am Freitag noch schmerzlich vermissten Normalform. 24 Paare kamen direkt in die nächste Runde. Für 56 Paare hieß es ab in die Hoffnungsrund, in der nochmal 12 Paare sich einen Platz für die nächste Runde ergattern konnten. Erwartungsgemäß gelang die unserem Paar nicht, trotzdem waren sie mit dem geteilten 76.-77. Platz sehr zufrieden. Das Turnier gewannen die aktuellen Weltmeister Gabriele Goffredo und Anna Matus vor den Vizeweltmeistern Armen Tsaturyan und Svetlana Gudyno.


Saalbelegung Tanzsportzentrum

  • 29 Mär - 31 Mär
  • 31 Mär - 03 Apr
  • 03 Apr - 07 Apr
  • 07 Apr - 07 Apr

Der Weg zu uns

Veranstaltungen des CCC