Turniertanz

Die Angebote des Casino Club Cannstatt zum Turniertanzangebote. Das Angebot gliedert sich in

  • Lateintanzen
  • Standardtanzen 

Natürlich können Sie auch Details zu unseren Trainern und Turnierpaaren erfahren und jederzeit Kontakt aufnehmen.

Fluch gebrochen!

Viermal der vierte Platz. Doch im fünften Anlauf sollte Andreas Zieker und Lena Wurst endlich der Sprung aufs Podium gelingen. Am vergangenen Samstag, 5. Dezember, reisten die beiden dazu nach Waiblingen. In ihrer Startklasse, der Hauptgruppe B-Latein, traten sieben weitere Paare an. Den beiden gelang es ihre Form vom vorletzten Wochenende in dieses Turnier zu transportieren. Schon in der Samba zeigte sich, dass die Vorrunde keine große Herausforderung für die beiden werden sollte. Dann war es wieder soweit. Ein weiteres Mal stand ein Finale an, sechs Paare und nur drei mögliche Podestplätze. Viermal waren die beiden teilweise sehr knapp daran gescheitert. Doch in diesem Finale zeigten sie in allen fünf Tänzen den notwendigen Biss und Willen sich durchzusetzen und wurden dafür mit dem dritten Platz belohnt. Damit konnten sie sich auch eine weitere wichtige Platzierung für den Aufstieg in die nächst höhere Startklasse sichern.

Erfolg zum Jahresabschluss

Am vergangen Samstag, 28. November, fand in Öhringen der alljährliche Adventsball statt. Zur Unterhaltung des Publikums richteten die Veranstalter ein Hauptgruppe B-Latein-Turnier im Rahmen des Balles aus. Zwei Paare aus dem Casino Club Cannstatt entschieden sich dazu an diesem Turnier anzutreten. 13 Paare gingen insgesamt an den Start.

Wolfgang Reyser und Katrin Ruder zeigten eine gute Leistung konnten aber das Wertungsgericht nicht von sich überzeugen und mussten ein Vorrundenaus hinnehmen. Andreas Zieker und Lena Wurst zeigten sich an diesem Abend von ihrer besten Seite. „Wir hatten so viele Spaß wie schon lange nicht mehr“, so die beiden nach dem Turnier. Diese Freude strahlten die beiden auf der Fläche aus und zogen nicht nur Problemlos in die nächste Runde sondern auch ungefährdet in das Finale des Turnieres ein. Hier stellte sich nun die spannende Frage ob es ihnen endlich einmal gelingen würde ihren „Fluch“ zu brechen und den Sprung auf das Treppchen zu schaffen. Doch leider mussten sie sich wieder knapp geschlagen geben und beendeten das Turnier auf dem vierten Platz.

Der 7. Cannstatter Tanzsporttag

Team Cannstatt
Die erfolgreichen Paare des Casino Clubs.

Am vergangenen Samstag, 7. November, war die Versammlungshalle in Mühlhausen für einen Tag fest in der Hand von Lateintänzern. Der siebte Cannstatter Tanzsporttag mit seinen acht Turnieren, von den Kindern bis zu den Erwachsenen, lockte zahlreiche Zuschauer, trotz des lauen Herbstwetters, schon zur Mittagszeit in die Versammlungshalle.  So konnten sich schon die Startgruppen der Kinder und Junioren über begeistertes Publikum bei ihren Turnieren erfreuen, die den Auftakt des Turniertages bestritten.

Natürlich war auch ein Großteil der Cannstatter Heimpaare in Ihren jeweiligen Startklassen zu sehen.  Den Auftakt in der Hauptgruppe D-Latein machte Andreas Wagner mit Vanessa Mayer. Es sollte auch gleich ihr letztes D-Turnier werden. Denn die beiden zeigten gutes Tanzen und konnten sich, in dem 8-paarigen Feld, auf den zweiten Platz vorkämpfen. Damit stiegen die beiden in die nächst höhere Startklasse – C-Latein – auf.

Dieses Ziel hatten sich in der C-Klasse auch Jens Roth und Kristina Karolin Kranz gesetzt. Allerdings lastete dieser Erwartungsdruck schwerer als beabsichtigt auf ihren Schultern. In der Zwischenrunde mussten die beiden leider schon das Turnier beenden und belegten nur den geteilten 9.-10. Platz. Wie man frei und unbeschwert auftanzt zeigten uns hingegen Ralf und Antonia Joana Flechsig. Beide erst vor kurzem in die C-Klasse aufgestiegen konnten die Richter auch schon in dem neuen in dieser Klasse hinzugekommenen Tanz, der Samba, überzeugen. Und nicht nur das! Ihnen gelang ohne große Probleme der Einzug ins Finale des 12-paarigen Turnieres. Doch auch hier war noch nicht der Ende des Weges erreicht. Sie kämpfen sich noch bis auf den vierten Platz nach vor.

In der Hauptgruppe B-Latein waren gleich drei Cannstatter Paare am Start. Für Wolfgang Reyser und Katrin Ruder war leider schon in der Vorrunde Schluss, aber Andreas Zieker mit Lena Wurst und David Valentine mit Stefanie Kretschmer konnten sich im 9-paarigen Feld eindeutig für das Finale qualifizieren. Dort lieferten sie sich einen Kampf um den vierten Platz den David und Stefanie nach fünf Tänzen für sich entscheiden konnten.  Mit den Plätzen  4, 5 und 9 für unsere Cannstatter Paare endetet das Turnier.

Den Abschluss des Wettkampftages machte die Hauptgruppe A-Latein. Sieben Paare gingen an den Start, davon vier aus Cannstatt. Einer musste ausscheiden vor der Endrunde und diesmal traf es Stefan und Sandra Eisemann. Stephan Bögner und Daniela Weimar kamen auf den 6. Platz während sich unserer Neulinge in der A-Klasse Pierre Bernoon und Anastasia Shcherbakova mit einem Paar aus Ulm um den vierten Platz schlugen. Knapp konnte sich das Ulmer Paar am Ende durchsetzten. Zum ersten Mal in der A auf dem Podest waren Andrei Mik und Franziska Doll. Beide zeigten, angestachelt vom Publikum, eine souveräne Vorrunde. Im Finale wurde es dann spannend. Im Samba lagen sie auf Platz zwei. Im ChaCha konnte sich ein Paar aus Weinheim knapp durchsetzen. Wieder legten Andrei und Franziska mit einer gefühlvollen Rumba vor und wieder gelang den Weinheimern im Paso Doble der Ausgleich. Der Jive musste also entscheiden und der ging sehr knapp an die Weinheimer. Eindeutige Sieger des Turniers wurden Till Ameln und Victoria Schaaf von ATC Blau-Gold Heilbronn.

Siegerehrung Kinder D-Latein
Siegerehrung Kinder D-Latein. Ergebnis
Siegerehrung Kinder C-Latein
Siegerehrung Kinder C-Latein. Ergebnis
Siegerehrung Junioren D-Latein
Siegerehrung Junioren D-Latein. Ergebnis
Siegerehrung Junioren C-Latein
Siegerehrung Junioren C-Latein. Ergebnis
Siegerehrung D-Latein
Siegerehrung HG D-Latein. Ergebnis
Siegerehrung C-Latein
Siegerehrung HG C-Latein. Ergebnis
Siegerehrung B-Latein
Siegerehrung HG B-Latein. Ergebnis
Siegerehrung A-Latein
Siegerehrung HG A-Latein. Ergebnis

 

Endlich B-Klasse

Ralf und Antonia Flechsig
Aufgestiegen! Jens Roth und Kristina Kranz feiern
zweiten Turniersieg.

Nach dem verpassten Finale bei den Landesmeisterschaften, dem Nervenflattern beim Heimturnier, gelang Jens Roth und Kristina Kranz mit ihrem zweiten Turniersieg der lang ersehnte Aufstieg in die B-Klasse-Latein.

Letzten Samstag, 14. November, gingen die beiden in Bayern beim Bärenpokal-Turnier in Freising an den Start. Um 11.30 Uhr begann das Turnier der Hauptgruppe II C-Latein mit noch weitern drei angereisten Paaren. Jens und Kristina zeigten sich von Beginn an von ihrer besten Seite. Mit einer rhythmischen Samba konnten Sie sich gleich von Beginn an vom restlichen Feld abheben. Sie hielten diese Leistung auch in den restlichen drei Tänzen und konnten so souverän ihren zweiten Turniersieg einfahren.

Hauptgruppe II gerockt!

Nach ihrem Aufstieg in die A-Klasse Latein legten Pierre Bernoon und Anastasia Shcherbakova am vergangenen Wochenende auf dem Franken-dance-festival in Roth gleich mit 2 Siegen in der Hauptgruppe II nach. Neun Paare traten am Samstag, 17. Oktober, in der Hauptgruppe II A-Latein an. Unsere beiden Cannstatter hatten keine großen Schwierigkeiten, die Mehrheit des Wertungsgerichts auf ihre Seite zu ziehen. Nur im Paso Doble belegten sie den dritten Platz, die anderen vier Tänzen gewannen sie gegen ihre Konkurrenz.

Das Turnier der Hauptgruppe II am Sonntag wurde spannender.  Sieben Paare waren gemeldet und die Zweitplatzierten vom Vortag zeigten sich in guter Form. Nach zwei Tänzen lagen das Paar aus Coburg und unsere Cannstatter gleich auf mit je zwei gewonnenen Tänzen. Der Jive musste die Entscheidung bringen. Mit vier Bestwertungen konnten unsere Cannstatter diesen Tanz eindeutig für sich entscheiden. Und somit konnten sie zum zweiten Mal ganz oben auf dem Treppchen platznehmen.

Dass doch noch etwas Arbeit vor ihnen liegt zeigten die Ergebnisse aus den beiden Hauptgruppen Turnieren, die ebenfalls am Wochenende in Roth stattfanden. Mit den Plätzen 14./15 und 8./8 mussten sie noch ein wenig Lehrgeld zahlen.

Auch am Start beim Franken-dance-festival waren Jens Roth und Kristina Karolin Kranz in der Hauptgruppe C-Latein. Mit 21 Startern war dieses Turnier gut besucht und die Konkurrenz nicht einfach. Leider erwischte es unser Cannstatter Paar schon in der Vorrunde. Nur zwei Wertungen fehlten um die nächste Runde zu erreichen. Wieder einmal ein Anschlussplatz für die beiden. Als geteilte 13 – 14 beendeten sie das Turnier.

Saalbelegung Tanzsportzentrum

  • 27 Jun - 30 Jun
  • 30 Jun - 03 Jul
  • 03 Jul - 07 Jul
  • 07 Jul - 07 Jul

Der Weg zu uns

Veranstaltungen des CCC