Veranstaltungen

Veranstaltungen im CCC - vom festlichen Frühlingsball über Aktivitäten im Rahmen der DTSA-Abnahmen bis hin zu Weihnachtsfeiern und anderen Veranstaltungen.

Das von den Netzwerkerinnen Bad Cannstatt jährlich auf dem Cannstatter Marktplatz veranstaltete Tanzevent "Cannstatt tanzt", bei dem sich an mehreren Tagen im Sommer verschiedene Anbieter von Tanzunterricht präsentieren, hat sich bereits zu einer festen Größe bei den Tanzbegeisterten aus Stuttgart und der Umgebung entwickelt.

Wie schon in den Jahren zuvor, war der Casino Club Cannstatt auch diesmal mit von der Partie und präsentierte am Donnerstag, 12. Juli sein Tanzangebot für Jung und Alt:

Unter Anleitung von Trainerin Anna Romanova verzauberten zuerst die ganz kleinen Tänzer aus der Kooperation mit der KiTa Brückenstraße das Publikum mit ihrer Darbietung und animierten anwesende Kinder und Erwachsene zum Mitmachen.

Als kleine Kostprobe aus dem Bereich Breitensport fand anschließend ein kostenloser Tanzkurs statt, bei dem jedermann einige Grundfiguren der Tänze Rumba und Cha Cha Cha erlernen konnte. Das Angebot fand regen Zuspruch und füllte die Tanzfläche schnell mit Interessierten aus allen Altersstufen. Der kurzweilige Unterricht kam sichtlich gut an und sorgte für eine ausgelassene Stimmung bei Tänzern und Zuschauern.

Im Anschluss daran bestand für das Publikum die Möglichkeit, das Gelernte zu üben und sich nach Herzenslust zu lateinamerikanischen und klassischeren Rhythmen zu bewegen. Das Team des Casino Clubs sorgte mit einer abwechslungsreichen Musikauswahl entlang des Welttanzprogramms für eine gut gefüllte Tanzfläche bis in die späten Abendstunden.

 

Der Frühlingsball 2018 - Impressionen

 
In unseren Bildergalerien finden Sie mittlerweile auch Eindrücke und Impressionen vom diesjährigen Frühlingsball - viel Spaß damit und bis zum nächsten Jahr.
Finale Ballturnier
Finale Ballturnier 2018
 

Der neue YouTube-Channel des Casino Club Cannstatt

Worauf dürfen Sie sich u.a. beim kommenden Frühlingsball freuen....

Impressionen vom Frühlingsball 2018

Der Frühlingsball 2018

Am 17. März lud der Casino Club Cannstatt herzlich zum festlichen Frühlingsball um den 48. Quellenpokal Bad Cannstatt in die Schwabenlandhalle Fellbach ein. Nach einem gemütlichen Sektempfang ging es direkt los mit der ersten Publikumstanzrunde. Über den Abend verteilt, gab es genügend Gelegenheit auf der gut gefüllten Tanzfläche selbst das Tanzbein zu schwingen. Dabei sorgten die Limelights mit Livemusik für gute Stimmung.
 
Doch auch hochklassiger Tanzsport wurde geboten. Bei einem Jugend/Hauptgruppen-A-Kombinationsturnier stellten die Paare ihr Können unter Beweis. William Lauth und Julia Maria Scherer vom TSC Landau i. d. Pfalz haben sich nach souveräner Leistung im Standard und starken Gegnern in Latein am Ende knapp durchgesetzt und durften die Cannstatter Kanne mit nach Hause nehmen. Die weite Anfahrt hat sich also ausgezahlt. Nach der Siegerehrung entführten uns die Swinging Tappers mit ihrem grandiosen Auftritt „Cabaret“ in die 30er Jahre.
 
Etwas später am Abend zog der Cannstatter Quellenclub das Publikum mit einer ganz anderen Art des Tanzes in seinen Bann, dem Gardetanz. Mit der Mitternachtsshow hat allerdings kaum einer gerechnet. Der Cannstatter Quellenclub verzauberte das Publikum mit einem Burlesque-Showtanz, den sie als die „schönsten Beine von Bad Cannstatt“ präsentieren. Bei einer letzten Tanzrunde konnte man den gelungenen Abend ausklingen lassen. Herzlichen Dank an alle Helfer, die den Frühlingsball überhaupt  möglich machen.

 

Am Samstag des vergangenen Wochenendes war es endlich soweit – der Jubiläumsball des Casino Club Cannstatt e.V. zum 50jährigen Bestehen fand in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt.


Um 18.30 Uhr öffneten sich die Türen und die ersten Besucher wurden im Foyer nicht nur mit Sekt und Rose, sondern auch von flanierenden Clubmitgliedern in Kostümen aus den vergangenen Jahrzehnten begrüßt. Bei Sekt und Häppchen fanden die ersten Gespräche statt und zeitgleich durften die Besucher die Festschrift und auch den Jubiläumsfilm begutachten und in vergangenen Zeiten und Anekdoten schwelgen.

Eröffnet wurde dieser besondere Ball durch eine besondere Darbietung – der Jugendtanzkreis des Casino Club Cannstatt e.V. bot einen tänzerischen Flashmob an und wurde mit begeistertem Applaus belohnt. Daraufhin durften die Besucher ihr eigenes Tanzbein warmschwingen. Nach dieser Tanzrunde erfolgte die Begrüßung des Präsidenten Matthias Hedrich, der direkt an den angereisten Turnierleiter Ernst Schäffler das Wort übergab. Nun folgte eine weitere Überraschung: 8 Herren führten den „Herrentanz“ auf – jener Tanz, der bereits am 1. Quellenpokal dargeboten wurde. Auch diese Showeinlage wurde begeistert vom Publikum gefeiert und mit viel Applaus belohnt. Anschließend durften die Besucher wieder das Tanzbein schwingen und dieses Angebot wurde motiviert genutzt – so sehr, dass die Tanzfläche nicht ausreichte und Tanzpaare ins Foyer auswichen, um hier weitertanzen zu können.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends folgte mit dem Einladungsturnier der zweithöchsten und höchsten Amateurklasse Latein. Neun Paare waren der Einladung gefolgt und stellten sich den fünf Wertungsrichtern, davon zwei clubeigene Paare mit Thilo Nast und Svenja Riepen sowie Jakob Wetsch und Meike Kerscher.  Zunächst durfte sich jedes Paar mit einer Solosamba vorstellen, umsäumt von begeistertem Anfeuern durch das Publikum. Direkt im Anschluss begann das Turnier. In dieser tollen Stimmung machte es den Paaren sichtlich Spaß, ihr Turnier zu tanzen. Die Ergebnisse des Turniers im Detail können hier (Ergebnisdienst) eingesehen werden.

Ein weiterer Showact ließ nicht lange auf sich warten: Irmgard Zimmermann studierte mit ihrer Flamencogruppe „La Suela“ Carmen. Die Carmen, das ist Leidenschaft. Im Auftritt von La Suela wurde in gewohnter Professionalität genau diese Leidenschaft vermittelt – das wurde direkt vom Publikum durch sehr viel Applaus und Wertschätzung honoriert.

Ins daran anschließende Finale schafften es sechs Paare, eins davon Wetsch/Kerscher. In diesem Finale, welches auf Livemusik des Uni Tanzorchesters aus Karlsruhe getanzt wurde, drehten die Paare nochmal auf und deren Begeisterung wurde vom Publikum durch viel Anfeuern und Applaus belohnt. Die begehrte Kanne des 47. Quellenpokals sicherten sich mit fast allen Bestnoten die Pforzheimer Arthur Ankerstein und Georgiana Barbu, gefolgt von ihren Clubkameraden Erik Wittenbeck und Michelle Gette. Das clubeigenen Paar Wetsch/Kerscher platzierte sich auf dem 5. Platz.

Nun durfte natürlich das Publikum wieder das Tanzbein zum Orchester schwingen – auf der Fläche und im zunehmend voller werdenden Foyer.

Als letzter Showact und weiteren Höhepunkt des Abends standen die Weltmeister des Boogie Woogie, die Boogie Magic’s schon in den Startlöchern. Mit ihrer mitreißenden Choreographie „Bavarian Dream“ legten sie zu schon später Stunde eine derart mitreißende Show aufs Parkett, dass sich nur noch wenige Besucher auf den Plätzen halten konnten und der Rest begeistert mitklatschte und mittanzte. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass frenetisch eine Zugabe gefordert wurde. Der amtierende Weltmeister ließ sich nicht lumpen und kam der Bitte direkt nach.

Nach dieser Showeinlage war der Jubiläumsball auch bereits offiziell zu Ende und die letzten Tanzrunden wurden eingeläutet. Diese wurden genauso wie zu Beginn des Abends begeistert angenommen und im und außerhalb des Saals wurde der Leidenschaft des Tanzens fließig nachgegangen.

Alles in allem war dies für den Casino Club Cannstatt e.V. ein sehr gelungener und auch besonderer Ball und der Verein möchte sich herzlich bei allen Beteiligten, die dies möglich gemacht haben, bedanken. Wir freuen uns bereits auf den Quellenpokal 2018.

 

Hier finden Sie noch einige Impressionen vom Ballabend (Bilder: Daniel Wenninger):


Stellprobe für den Flashmob


Herrentanz


La Suela


Siegerehrung des HGR A-/S-Latein Turniers