Turniertanz

Die Angebote des Casino Club Cannstatt zum Turniertanzangebote. Das Angebot gliedert sich in

  • Lateintanzen
  • Standardtanzen 

Natürlich können Sie auch Details zu unseren Trainern und Turnierpaaren erfahren und jederzeit Kontakt aufnehmen.

 

Zum Abschluss eines erfolgreichen Turnierjahres ließen es sich Philipp Weller und Daniela Weimar nicht nehmen, gleich zwei Finalplätze an einem Tag abzuräumen.

Am 30. November 2019 starteten sie beim offenen Adventsturnier des TSC Staufer-Residenz Waiblingen e.V. in der Hauptgruppe A Latein und belegten Platz 4. Nahtlos ging es dann für die beiden weiter zum Einladungsturnier um den Einhorn-Pokal im Rahmen des Rot-Weiß-Balls des TC Rot-Weiß Schwäbisch Gmünd. Bei dem gemischten Turnier der Hauptgruppe A/S belegten sie Platz 5.

Für Philipp und Daniela waren es auch gleichzeitig die letzten Turniere, die sie in der Hauptgruppe bestritten. Ab nächstem Jahr werden sie bei den Senioren I A Latein an den Start gehen.

Wir gratulieren den beiden und freuen uns auf ein Wiedersehen in neuer Eigenschaft in 2020!

 

 

Der Doppelstart bei den 16. Heilbronner Tanzsporttagen des ATC Blau-Gold Heilbronn gingen am Samstag, 27. Oktober 2019 zahlte sich für Philipp Weller und Daniela Weimar auch doppelt aus:

Beim kombinierten Turnier der Hauptgruppe B/A Latein belegten sie mit einer überzeugenden tänzerischen Leistung souverän den 2. Platz und sicherten sich eine weitere Aufstiegsplatzierung.
Trotz dieser hoch gesetzten Messlatte konnten sie bei dem direkt im Anschluss stattfindenden Turnier der Hauptgruppe II A Latein dieses Ergebnis sogar noch überbieten. Mit allen gewonnenen Tänzen und nahezu allen Eisen errangen Philipp und Daniela einen klaren Sieg in dieser Klasse.


Der CCC gratuliert!

 

 

Schon kurz nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an den German Open Championships haben es sich Pierre Bernoon & Nina Messina nicht nehmen lassen, weitere Trophäen bei dem vom TSC Royal Bonn e.V. und dem TSC Blau-Gold-Rondo Bonn e.V. ausgerichteten Bonner Sommerpokal abzuräumen.

So kam es, dass sie am Samstag, 24. August 2019 trotz staubedingter Verspätung bei der Anfahrt das Turnier der HGR A-Latein mit allen gewonnenen Tänzen und nahezu allen Einsen in der Wertung für sich entscheiden konnten. An diesen Erfolg konnten sie am darauffolgenden Tag direkt anknüpfen und gewannen auch das Turnier am Sonntag, 25. August 2019 klar mit vier gewonnenen Tänzen.

Wir gratulieren zu diesem besonderen Erfolg!

 

 

 

Nur wenige Wochen nach ihrem Aufstieg in die S-Klasse konnten Pierre Bernoon und Nina Messina direkt an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen und weitere Finalteilnahmen bei internationalen Turnieren für sich verbuchen.

Am 28.9.2019 belegte das Paar beim WDSF Adult Open Latin im Rahmen der Swiss Open Championships in der Schweiz einen hervorragenden 5. Platz.

Zwei Wochen später ging es für die beiden zu den Bilbao Open in Spanien, wo sie zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Turniere an einem 3-tägigen Trainingslager vor Ort teilnahmen.
Die Mühe zahlte sich aus: Am 12.10.2019 konnten sich Pierre und Nina über Platz 6 im Finale des offenen B/A/S-Turniers sowie über Platz 31 beim WDSF International Open Latin freuen.

 

 

Vom 13. bis 17.8.2019 fanden in der Stuttgarter Liederhalle die 33. German Open Championships (GOC) statt. Mit 2.000 teilnehmenden Paaren aus 60 Nationen allein in diesem Jahr gilt das traditionsreiche Tanzevent als das größte Tanzturnier der Welt. Auch Cannstatter Turnierpaare ließen sich eine Teilnahme am heimischen Tanzspektakel nicht entgehen, zumal die GOC gerade für die Paare der A-Klasse zahlreiche Startmöglichkeiten bietet.

Am Mittwoch, 14.8. ging es für unsere Paare los mit einem Turnier der GOC Adult Rising Star Latin. In einem starken internationalen Feld erkämpften sich Pierre Bernoon & Nina Messina hier einen geteilten 114. Platz vor ihren Vereinskollegen Philipp Weller & Daniela Weimar, die einen geteilten 162. Platz belegten.

Am Freitag, 16.8. waren die Cannstatter wieder am Start – diesmal mit einem Turnier der GOC Adult A Latin. Hier konnten sich Pierre und Nina über den Einzug in die zweite Runde freuen und beendeten das Turnier auf einem hervorragenden geteilten Platz 88, mit dem sie eine Vielzahl an deutschen und internationalen Paaren schlugen. Auch Philipp und Daniela brachten eine starke tänzerische Leistung auf das Parkett und konnten sich mit einem geteilten Platz 130 diverse Aufstiegspunkte sichern.

Für Philipp und Daniela war es bereits das zweite Turnier des Tages, da sie kurz zuvor schon bei einem der absoluten Highlights jeder German Open, dem WDSF Grand Slam Latin, an den Start gegangen waren. In einem der größten Teilnehmerfelder der GOC konnten sie sich über einen tollen geteilten Platz 209 freuen und damit eine Reihe deutscher und internationaler Konkurrenten hinter sich lassen.

 

Der Weg zu uns