Turniertanz

Die Angebote des Casino Club Cannstatt zum Turniertanzangebote. Das Angebot gliedert sich in

  • Lateintanzen
  • Standardtanzen 

Natürlich können Sie auch Details zu unseren Trainern und Turnierpaaren erfahren und jederzeit Kontakt aufnehmen.

Am 01./02.07.2017 findet wieder das Endturnier der TBW-Trophy Serie in den Altersklassen Hauptgruppe und Hauptruppe II in den Räumlichkeiten der Turn- und Versammlungshalle Hallschlag statt.

Adresse:
Turn- und Versammlungshalle Hallschlag
(Römerkastell)
Rommelstraße 3A
70376 Stuttgart

 

vorläufiger Zeitplan:

Samstag, den 01.07.2017:
10:00    HGR-II-D-Lat/HGR-II-C-Lat   
10:45    HGR-II-D-Std/HGR-II-C-Std   
11:00    HGR-D-Lat/HGR-C-Lat       
12:30    HGR-D-Std/HGR-C-Std       
13:15    HGR-II-S-Lat

13:45    HGR-II-B-Lat/HGR-II-A-Lat  
14:00    HGR-S-Std 
14:15    HGR-B-Std/HGR-A-Std
15:30    HGR-S-Lat                
16:00    HGR-B-Lat/HGR-A-Lat     
17:00    HGR-II-S-Std   
17:30    HGR-II-B-Std/HGR-II-A-Std
 

Sonntag, den 02.07.2017 (inkl. Ehrung der Serien-Finalisten mit Medaillen und Trainingskostenzuschüssen):
09:00    HGR-II-D-Std/HGR-II-C-Std   
09:45    HGR-II-D-Lat/HGR-II-C-Lat   
10:30    HGR-D-Std/HGR-C-Std       
12:00    HGR-D-Lat/HGR-C-Lat   
13:00    HGR-II-S-Std     
13:30    HGR-II-B-Std/HGR-II-A-Std       
14:00    HGR-S-Lat     
14:30    HGR-B-Lat/HGR-A-Lat         
15:45    HGR-S-Std    
16:15    HGR-B-Std/HGR-A-Std      
17:15    HGR-II-S-Lat       
17:45    HGR-II-B-Lat/HGR-II-A-Lat

   
Der Check-In schließt jeweils 15 Min. vor Turnierbeginn.
Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Paar und Start (max. 10 Euro pro Tag)

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle oder unseren Sportwart.

Wir wünschen allen teilnehmenden Paaren viel Erfolg!

Am letzten Novemberwochenende gingen nochmals zwei Paare des Casino Clubs aufs Tanzparkett. Thilo Nast und Svenja Riepen beschlossen ihr Tanzjahr am 1. Advent auf dem Adventsball in Öhringen. Sechs Paare gingen an den Start. Das Ziel sich eine weitere Platzierung für den Aufstieg zu sichern ging wurde allerdings nach durchwachsener Leistung klar verfehlt. Der undankbare 4. Platz sprang am Ende heraus.

Jakob Wetsch und Meike Kerscher folgten einer Einladung aus Erzhausen in Hessen. Beim  42. Preis der Hessischen Flugplatz GmbH gingen fünf Paare aus der höchsten deutschen Amateurklasse an den Start. Die fünf Paare boten dem Publikum eine tolle Lateinshow. Das sportliche Messen stand an diesem eher im Hintergrund. Die Uneinigkeit der Wertungsrichter sorgte dafür, dass unser Paar auf dem 4. Platz in der Endabrechnung landete. Neben Trainingskostenzuschüssen konnten sich die angereisten Paare auch über Sachpreise freuen. Wetsch/Kerscher wurden so zu stolzen Besitzern einer Kaffeemaschine.

Am vergangen Samstag, 5. November, jährte sich zum achten Mal der Cannstatter Tanzsporttag des Casino Club Cannstatt. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde das Turnier erstmals nicht in Mühlhausen sondern in der Turn- und Versammlungshalle Hallschlag im Römerkastell Bad Cannstatt ausgetragen. In acht Turnieren wurde dem Publikum das lateinamerikanische Turniertanzen über nahezu alle Altersklassen hinweg dargeboten. Schlag 12 Uhr begannen die kleinsten zu den rhythmischen Klängen von ChaChaCha, Rumba, Samba und Co. die Hüften zu schwingen. Zuschauer und mitgereiste Eltern sorgten für eine gute Stimmung in der lichtdurchfluteten, modernen Sporthalle. Das rhythmische Klatschen und die individuellen Anfeuerungsrufe waren auch noch zu vernehmen als die Kinder und Junioren ihre Turniere beendet hatten und die Hauptgruppe auf die Fläche trat. In der Hauptgruppe B Latein griff dann endlich auch ein heimisches Paar in das Tagesgeschehen mit ein. Andreas Zieker und Lena Wurst zeigten, getragen von den zuletzt sehr guten Turnierergebnissen, wieder eine starke Leistung. In allen fünf Tänzen der zweite Platz bedeutete auch für das Gesamtergebnis wieder ein Platz auf dem Treppchen für unsere Cannstatter. In der 6-paarigen Konkurrenz mussten sie sich nur dem Siegerpaar aus Augsburg geschlagen geben. Der Turniertag wurde, als es draußen schon leicht zu dämmern begann, mit dem Lateinturnier der Hauptgruppe A Latein beschlossen. Unangefochten, mit der fast maximalen Ausbeute an Topwertungen gewannen Falcon Keller und Nicola Helm vom TTC München, in der vierpaarigen Konkurrenz, das höchstklassige Turnier des Tages. Pierre Bernoon und Anastasia Shcherbakova aus Cannstatt belegten dabei den dritten Platz.

 

Kinder D Latein
Kinder C Latein
Junioren I D Latein
Junioren I C Latein
Hauptgruppe D Latein
Hauptgruppe C Latein
Hauptgruppe B Latein
Hauptgruppe A Latein

Sich auf dem Erfolg ausruhen, für Andreas Zieker und Lena Wurst ein Fremdwort. Daher hieß es für die beiden nicht lange den Erfolg vom Samstag feiern sondern ab ins Bett, um am vergangen Sonntag, 6. November, bei den Besigheimer Tanzsporttagen wieder auf dem Parkett zu stehen. In dem fünf Paare starken Feld ließen unsere Cannstatter wieder nichts anbrennen. 23 Mal von 25 zogen die fünf Wertungsrichter den zweiten Platz. Damit gelang es Zieker/Wurst die letzte Platzierung für den Aufstieg in die A Klasse unter Dach und Fach zu bringen. Jetzt fehlen nur noch ein paar Punkte und dann darf sich der Casino Club über ein weiteres Paar in der zweithöchsten Klasse in Deutschland freuen.

 

Am vergangenen Wochenende stand das Hofwiesenzentrum in Heilbronn wieder im Fokus des Tanzsports. Bereits zum 13. Mal öffnete es für die Heilbronner Tanzsporttage seine Pforten.

Den Auftakt für den Casino Club machten Sven von Pokrzywnicki und Ramona Kunzmann in der Hauptgruppe D Latein. Acht Paare stritten sich in drei Tänzen um den Finaleinzug. Unser Cannstatter Paar gelang dies erstmals. Mit einem 6. Platz beendeten die beiden das Turnier mit ihrer erste Finalteilnahme.

Nun  war es endlich soweit! Andreas Zieker und Lena Wurst gaben nach langer Pause ihr Comeback in der Hauptgruppe C Standard. Wie bei der Reise nach Jerusalem kämpften sieben Paare um sechs Finalplätze. Die intensive Vorbereitung zahlte sich für die beiden aus, da sie nicht nur ins Finale einzogen sondern auch einige Topwertungen erhielten. Da das Wertungsgericht sich aber nicht einig wurde landeten sie trotzdem auf dem 6. Platz.

Einen schlechten Tag erwischten Jens Roth und Kristina Flaig in der B-Klasse I und II. Sie mussten mit dem jeweils letzten Platz sich der Konkurrenz geschlagen geben. Besser erging es Andreas Zieker mit Lena Wurst, die sich für die zweite Runde qualifizierten. Dort konnten sie allerdings ihre Leistung aus der Vorrunde nicht wiederholen, was zur Folge hatte, dass sie diesmal den Finaleinzug klar verfehlten. Auf dem  9. Platz im 16 paarigen Feld beendeten sie das Turnier.

In der Hauptgruppe A Latein gingen 11 Paare an den Start. Thilo Nast und Svenja Riepen zeigten eine gute Vorrunde und konnten sich damit für das Finale qualifizieren. Dort wurden sie allerdings vom Pech verfolgt. Zwei der fünf Richter sahen sie klar auf dem Treppchen, genau einer zu wenig, und somit belegten sie in der Endabrechnung den 5. Platz.

Saalbelegung Tanzsportzentrum

  • 22 Okt - 23 Okt
  • 24 Okt - 27 Okt
  • 27 Okt - 30 Okt
  • 30 Okt - 31 Okt

Der Weg zu uns

Veranstaltungen des CCC